.

Geschichte der Familie Kuletzki

Der Name "Kuletzki" stammt aus der Gegend von Marienburg in Ostpreußen. Urgroßvater "Alexander" heiratete eine Tschechin "Rosa" und ließ sich ca. 1904/06 in Bielefeld nieder. Seitdem gibt es den namen "Kuletzki" in Ostwestfalen. Andere "Kuletzki´s" sind nicht mit uns verwandt! So wurde der Name von einigen Personen nach dem Krieg angenommen. Die Nachsilbe "...tz(c)ki" deutet auf einen "Verwalter" eines Guthofes hin. Die Lage des Bauernhofes/ Gutes war nordöstlich von Marienburg. Das Anwesen wurde 1936 von Karl Kuletzki besucht. Im 2. Weltkrieg wurden die Gebäude vollständig zerstört.